Wer hat’s gesagt

Im reichen Zitatfundus der Ballgeschichte finden sich immer wieder Schätze, die hier völlig frei und aus dem Kontext gerissen ans Tageslicht gezerrt werden. Heute: Mick “The Quick” Rivers vs. Reggie Jackson (beide aktiv in den 70er-80ern)

Mickey Rivers, responding to teammate Reggie Jackson’s claim he had an IQ of 160: “Out of what, a thousand?”

Im Baseball, wo über nahezu jeden Pitch Statistik geführt wird, wird natürlich jede Leistung ins Verhältnis gesetzt. So wird auch die Trefferquote am Schlag prozentual ermittelt. 10 Hits (Treffer) in 30 At Bats (Versuchen am Schlag) heißt also 10 von 30 = 0.333.

In diesem Kontext ist auch die Frage nach der Höhe des IQs zu verstehen: 160 von wievielen, eintausend? Denn 0.160 wäre in diesem Sinne ein recht mauer Wert.

Aber die Nettigkeiten zwischen Mickey Rivers (links) und Reggie Jackson (rechts), die von 1977-79 gemeinsam bei den NY Yankees spielten, trieben noch weitere Stilblüten. Zum Beleg sei noch folgender Spruch überliefert:

“You’d better stop readin’ and writin’ and start hittin’ !”
-Mickey Rivers’ quip back at Reggie Jackson when Jackson told Rivers, in front of reporters, that he should learn how to read and write.

Jackson hält Rivers in Anwesenheit mehrerer Reportern seine Lese- und Rechtschreibschwäche vor. Daraufhin entgegnet ihm Rivers schlagfertig: “Du solltest lieber mit dem Lesen und Schreiben aufhören und zu schlagen anfangen!”

Dass unter den Ballspielern vielfach simple Gemüter anzutreffen waren, ist v.a. ein Phänomen der früheren Jahre des Sports. Über Jahrzehnte hat sich Baseball das Image eines blue collar Arbeitersports bewahrt. Erinnert sei z.B. an Shoeless Joe, der 1919 in den Black Sox Skandal verwickelt war, als das Team der Chicago White Sox die Meisterschaft verschob. Dieser Shoeless Joe unterschrieb im Anschluss ein Geständnis, ohne dass er es überhaupt hätte lesen können. Er war Analphabet.

Und dazu noch eine weitere Trivia zu Reggie Jackson: In dem Film “Die nackte Kanone” spielte er 1988 einen unter Hypnose stehenden Baseballspieler, der versucht Queen Elizabeth II umzubringen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*